TSV Wa.-Wa. schafft die Überraschung

TSV Wa.-Wa. schafft die Überraschung

1. Herren Landesliga 25.08.2022

In der packenden Schlussphase hielt Markus Müller nichts mehr auf der Bank. Der Trainer des Fußball-Landesligisten TSV Wachtendonk-Wankum wollte am Dienstagabend unbedingt auf dem Rasen dabei mithelfen, die erste große Überraschung im Niederrheinpokal perfekt zu machen, und wechselte sich in der 88. Minute deshalb selbst ein. Und kurz darauf konnte er dann auf dem Feld mit seinen Spielern jubeln. Der TSV Wa.-Wa. hatte im Sportpark Laerheide den knappen Vorsprung über die Zeit gebracht und steht nach einem 2:1 (1:0)-Erfolg in der Heimpartie gegen den Oberligisten SC St. Tönis in der zweiten Runde. Der Sieg ist umso bemerkenswerter, weil der Außenseiter ihn in Unterzahl geschafft hatte, nachdem Malik Bongers in der 52. Minute die Rote Karte gesehen hatte.

In einem bis dahin schon emotionalen Spiel kam es vor allem nach der Pause zu einigen hitzigen Szenen, die auch am Spielfeldrand heftige Debatten auslösten. In den ersten 45 Minuten begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Der Gastgeber startete mit einigen schwungvollen Angriffen, St. Tönis hatte nach einer Viertelstunde die ersten klaren Möglichkeiten. Mit einer Glanztat bewahrte Schlussmann Lars Bergner den TSV vor einem frühen Rückstand und parierte wenig später auch einen Schuss aus kurzer Distanz. Ansonsten stand die Abwehr des Landesligisten sicher. Im Spiel nach vorne fehlte in einigen Aktionen aber noch die Feinabstimmung. Trotzdem gelang der Mannschaft in der 36. Minute nach einem Freistoß der Führungstreffer. Niclas Hoppe verlängerte den Ball mit dem Kopf zu Nikolas Dennesen, der ebenfalls per Kopf ins lange Eck zum 1:0 traf.

Nach dem Wechsel überschlugen sich dann die Ereignisse. Fünf Minuten waren gespielt, als die TSV-Abwehr nach einem Pfostenschuss kurz die Übersicht verlor und Gästestürmer Daud Gergery den Abpraller mühelos zum 1:1-Ausgleich einschob. Kurz darauf sah Malik Bongers nach einem eher harmlosen Zweikampf mit dem Gästekeeper völlig überraschend die Rote Karte. Diese Entscheidung setzte aber beim Gastgeber zusätzliche Kräfte frei. Zunächst scheiterte Niclas Hoppe nur knapp nach einem Eckball (57.), dann fiel die 2:1-Führung durch ein Kopfballtor von Sören Höffler. Minuten später hätte Eric Holz zum gefeierten Mann werden können. Doch er vergab aus kurzer Distanz die große Chance zum 3:1, das wohl schon die Entscheidung bedeutet hätte.

Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste nun stärker und hatten einige gute Möglichkeiten. Doch mit großem Engagement stemmten sich die Wachtendonker gegen den drohenden Ausgleich. Sie hatten dabei Glück, dass ein Tor des Oberligisten in der 80. Minute wegen Abseits nicht anerkannt wurde.

TSV Wa-Wa

2 : 1

SC St. Tönis

Dienstag, 23. August 2022 · 20:00 Uhr

1. Runde Niederrheinpokal

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.